Runter mit dem alten Lack.

Nach dem wir beschlossen hatten unserem Coupe eine Vollrestauration zu Teil werden zu lassen, war klar, dass der alte Lack runter musste.

Jeder der das schon  mal in Angriff genommen hat weiss, was das für eine Arbeit ist.

Zu Anfang nahm Swen spezielle Schleifhexen um den Lack Stück für Stück von der Karosse zu bekommen.

Eine sehr zeitraubende, anstrengende und staubige Angelegeneheit.

Um jedoch den Lack vollständig von der Karosserie zu entfernen waren weitere umfangreiche Entlackungs- und Schleifmaßnahmen notwendig,

was diese jedoch allerdings hier wieder zum Vorschein brachten spottete jeder Beschreibung.

Hier muss ich jetzt durch, aber seht selbst, die Bilder sprechen eine deutliche Sprache.

Die Entlackung ist so gut wie abgeschlossen und es folgen nun die letzten Renovierungen des Blechkleides. Zudem wird nun noch der gesamte Fußbodenbereich kompl. bis zum Blech "entblöst" um auch hier neu aufzubauen.

Die Türen, Motorhaube, Kofferdeckel und einige schwer zu behandelnde kleiner Blechteile kommen zur Tauchbadentlackung, nur so ist ein optimales Ergebnis zu erzielen - schließlich will doch niemand, daß beispielsweise hinter der Türtafel noch die ursprüngliche alte Farbe verborgen bleibt. Außerdem ist nur so eine wirklich gute Lackierung zu machen. 

Die Lackierung erfolgt durch einen Spezialbetrieb, der sehr versiert ist in Restaurierung und Lackierungen von Oldtimern, sowie Teillackierungen mit Farbangleichung etc.

Dieser Betrieb restauriert jedes Jahr u.a. mehere Porsche 356 und Mercedes-Classicer von Grund auf (Blech u. Lack).  

Nachdem die restlichen Instandsetzungsarbeiten abgeschlossen sein werden, geht es darum das Puzzle wieder zu vervollständigen.

Da wir weiter sehr sorgfältig arbeiten werden, wird die Fertigstellung etwa im September 2012 sein.

Es macht Sinn den Dingen die Zeit zu geben, die sie brauchen um dann ein erstklassiges Ergebnis zu erzielen, auch wenn es sehr schwer fällt.